Forex Daytrading - Ablauf, System und Nutzen



Beim Devisenhandel ist das jeweilige Investment meistens sehr kurzfristig. Nicht selten kaufen Anleger heute eine bestimmte Währung, um diese dann noch am gleichen Tag wieder zu verkaufen. Finden Kauf und Verkauf am selben Tag statt, so bezeichnet man das auch als Daytrading. Insbesondere für professionelle Trader ist das Forex Daytrading die übliche Variante, denn hier wird eine Position nur selten über einen Zeitraum von mehreren Tagen gehalten. Der große Vorteil beim Forex Day Trading ist, dass man sofort auf Kursänderungen reagieren kann. Denn im Normalfall kann man eine Währung, die man eben erst gekauft hat, schon wenige Minuten später wieder verkaufen, wenn man dadurch einen Gewinn erzielen kann.

Sofortige Ausführung der Order als Basis fürs Forex Daytrading

Das Forex Daytrading kann nur deshalb funktionieren, weil eine vom Kunden aufgegebene Order im Grunde sofort ausgeführt wird. Meistens sind die gekauften Währungen also bereits Sekunden nach Ordererteilung auf dem Handelskonto verbucht. Damit dieses in diesem geringen Zeitraum funktionieren kann, muss natürlich am Devisenmarkt stets ein ausreichendes Angebot vorhanden sein. Es müssen sich also stets genügend Käufer und Verkäufer gegenüber stehen. Bei den „großen“ Währungen wie US-Dollar, Euro und Schweizer Franken, ist das auf jeden Fall, denn diese Währungen sind sehr liquide. Bei kleineren Währungen kann es hingegen passieren, dass es doch schon einmal mehrere Stunden dauert, bis eine Order tatsächlich ausgeführt werden kann.

Das Forex Daytrading spart Kosten

Das Forex Day Trading System hat noch einen weiteren Vorteil, wenn man das Day Trading tatsächlich wörtlich nimmt, und eine Währung nicht länger als einen Tag im Bestand hält. Und zwar berechnet der Forex Broker für eine Bestandsposition, sofern es ich nicht um einen Short-Bestand handelt, immer dann Finanzierungskosten, wenn die Position über Nacht gehalten wird. Diese Finanzierungskosten sind faktisch Kreditzinsen, da der Forex Broker dem Anleger bekanntlich Kapital zum Handeln leiht. Sollte man jedoch beispielsweise morgens eine Währung kaufen und diese am Nachmittag gleich wieder verkaufen, also genau das, was das klassische Forex Daytrading beinhaltet, so fallen diese Finanzierungskosten für den Anleger nicht an.




Copyright © 2019 finanzuebersicht.net