Auch mit wenig Kapital lässt sich am Forex Trading teilnehmen



Einer der vielen Vorteile des Forex Tradings besteht bekanntlich darin, dass Anleger schon mit wenig Geld hohe Gewinne erzielen können. Somit ist der Devisenhandel auch den „kleinen“ Privatanlegern zugänglich, die zum Beispiel ganz „vorsichtig“ mit dem Forex Trading beginnen, also keine höheren Verluste riskieren möchten. Bei vielen Forex Brokern gilt eine Mindest-Depotgröße von nur 100 Euro. Mindest-Depotgröße bedeutet, dass der Kunde lediglich zum Beispiel 100 Euro auf seinem Handelskonto haben muss, um am Devisenhandel teilnehmen zu können. Aber selbst wem diese 100 Euro „Spielgeld“ noch zu viel sind, der kann über den Weg des so genannten Mini Forex Trading mit einem noch geringeren Kapitaleinsatz auf Währungskurse spekulieren.

Was bedeutet Mini Forex Trading?

Mit der Bezeichnung Mini Forex Trading soll ausgedrückt werden, dass der Anleger schon mit einem extrem geringen Kapitaleinsatz am Devisenhandel über den Forex Broker teilnehmen kann. Mitunter bieten manche Forex Broker auch ein so genanntes Mini Handelskonto an, was genau für diese Anleger bestimmt ist, die nur mit einigen Euros am Forex Trading teilnehmen möchten. Die Mindest-Depotgröße liegt im Zuge des Mini Forex Trading dann nicht bei 100 Euro, was ohnehin schon eine recht geringe Summe ist, sondern teilweise kann bereits mit einem Euro gehandelt werden. Durch den vom Broker erhaltenen Hebel kann dann dennoch ein für den Handel an sich ausreichendes Volumen gehandelt werden, zum Beispiel 1.000 Dollar mit einem Einsatz von nur 2,50 Euro, weil der Broker einen Hebel von 400:1 zur Verfügung stellt.

Für wen das Mini Forex Trading besonders geeignet?

Aufgrund der minimalen Mindest-Depotgröße von teilweise nur einem Euro ist das Mini Forex Trading vor allem natürlich für Anfänger geeignet, die mit wenig Kapitaleinsatz langsam beginnen möchten, den Devisenhandel zu „erlernen“. Insofern ist der Bereich Mini Forex Trading im Grunde die ideale „zweite Phase“, nachdem man sich im Zuge des Demokontos mit den grundsätzlichen Dingen, wie zum Beispiel der Funktionsweise der Handelsplattform oder dem Forex Trading, beschäftigt hat. Als Übergang vom Demokonto zum „normalen“ Forex Konto kann man durch den Mini Forex Trading Bereich zunächst mit sehr wenige Kapital handeln, um die Summen fortan bei Bedarf langsam zu steigern.




Copyright © 2019 finanzuebersicht.net