Vermögenswirksame Leistungen ein netter Zuschuss



Unter vermögenswirksamen Leistungen versteht man Zuschüsse für eine Geldanlage durch den Arbeitgeber. Viele Angestellte können diese Möglichkeit nutzen, damit sie ihr Kapital vergrößern können, aber viel zu wenig Menschen nutzen dieses auch aus. Zudem gibt der Staat auch noch seinen Anteil dazu, wenn Arbeitnehmer und Arbeitgeber gemeinsam sparen.

Dabei ist es so einfach. Es muss ein Vertrag zur Geldanlage abgeschlossen werden, bei dem es möglich ist, dass diese von den Leistungen unterstützt werden kann. Viele Formen der Geldanlage sind hierfür geeignet. Zum einen sind dieses Aktien und Wertpapiere, aber auch Bausparverträge, Sparbriefe oder Kapitallebensversicherungen und Rentenversicherungen. Welche Verträge aufgestockt werden können, sind vom Staat genau vorgegeben. Zudem muss auch der Arbeitgeber, per Tarifvertrag zum Beispiel, dazu verpflichtet sein, dass er vermögenswirksame Leistungen zahlen muss. Aber dieses ist in vielen Verträgen so ausgehandelt worden.

Auch die Höhe der vermögenswirksamen Leistungen ist festgelegt. Der Maximalzuschuss, der über den Arbeitgeber erlangt werden kann, kann aber auch unterschritten werden. In diesen Fällen ist es dann am sinnvollsten, wenn der Arbeitnehmer selber den Betrag bis zu der Höchstgrenze aufstockt, damit er den besten Gewinn aus dem Sparvertrag erzielen kann. Denn der Staat fördert die Geldanlage nur dann auch zur vollen Höhe, wenn der Maximalbetrag in die Geldanlage eingezahlt wird. Mit der Arbeitnehmersparzulage, die der Staat dazugibt, kann so die Geldanlage noch besser gefördert werden. Um in den Genuss der staatlichen Unterstützung zu kommen, darf der Arbeitnehmer aber Einkommensgrenzen nicht überschreiten. Somit sind gerade die Geringverdiener und auch die Durchschnittsverdiener bei dieser staatlichen Förderung die bevorteilten.

Für den Aufbau von einer zusätzlichen finanziellen Absicherung sollte jeder in der heutigen Zeit gebrauch machen. Am cleversten und mit den geringsten Eigenbelastungen verbunden, ist es, wenn dieses über einen Vertrag gemacht wird, der die Zahlung der vermögenswirksamen Leistungen unterstütz. So kann das eingezahlte Kapital zusätzlich durch den Arbeitgeber und den Staat aufgestockt werden.




Copyright © 2019 finanzuebersicht.net